24.01.02 18:09 Uhr
 69
 

Brustaufbau durch Expander: Lange OP hinfällig

Der Expander ist ein Kissen, welches gleich nach der medizinisch notwendigen Entfernung der Brust, zum Beispiel bei Brustkrebs, unter den Brustmuskel geschoben werden kann. Dieses Kissen wird später von außen aufgepumpt.

Der Vorteil bei dieser Methode liegt darin, dass man das Kissen fast beliebig anpassen kann. Auch ist diese Methode schonender für den Patienten. Es besteht weder Nachblutungs- und Wundinfektionsgefahr, wie sie bei einer Rekonstruktion gegeben ist.

Das kosmetische Ergebnis ist im Nachhinein auch als sehr positiv zu bewerten. Narben bleiben beispielsweise kaum zurück.


WebReporter: Bratwurstbude
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Brust, OP
Quelle: www.aerztezeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Rauchen macht unattraktiv
Erstmals überlebt Baby, das mit Herzen außerhalb der Brust geboren wird
4-D-Aufnahme zeigt verzweifelte Reaktion in Bauch von rauchender Schwangeren



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Telekomaufsicht FCC hat Gleichbehandlung von Daten im Netz abgeschafft
Konkurs von Bitcoinbörse Mt.Gox macht Besitzer zum Millärdär
Tausende Polizisten in NRW an Silvester im Einsatz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?