24.01.02 17:42 Uhr
 49
 

Nun kommt die umweltfreundliche Bestattung

Wie der 'New Scientist' berichtet, gäbe es nun die Möglichkeit, sich 'umweltfreundlich' beerdigen zu lassen.

Bei diesem Verfahren wird die Leiche bei knapp minus 200°C mit Ultraschall bestrahlt. Der Körper wird somit eingefroren und es wird ihm das Wasser entzogen, so dass schließlich nur mehr ein Viertel des Gewichtes übrig bleibt.

Der Rest wird schließlich in die Erde eingegraben. Der Vorteil zu herkömmlichen Varianten wie dem Einäschern oder der normalen Beerdigung sei die Umweltfreundlichkeit, da somit keine Gase, bzw. Chemikalien entweichen und ins Grundwasser einsickern.


WebReporter: BigTiger
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Umwelt, Bestattung
Quelle: www.medical-tribune.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?