24.01.02 15:28 Uhr
 39
 

Der berühmte Soziologe Bourdieu ist tot

Pierre Bourdieu ist im Alter von 71 Jahren seinem Krebsleiden erlegen. Er erlangte weltweiten Ruhm als Globalisierungskritiker. Besonders in seinem Geburtsland Frankreich war er wegen seines Intellekts und seiner konstruktiven Kritik sehr beliebt.

Unter anderem bekämpfte er die 'engstirnigen ökonomischen Interessen'. Zudem wollte er einen Club der Hochintellektuellen, die 'Internationale der Intellektuellen' gründen.

Im Alter von 63 Jahren verfasste er das sozialkritische Buch 'La misere du monde', zu deutsch 'Das Elend der Welt'.


WebReporter: Süße Natascha
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Berühmtheit
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

300 EUR Strafe für verweigertes Aufstehen
Berlin: Teenie sticht Mann nieder - "Ist mir doch egal, ich bin erst 14"
Beamter erhält Entschädigung: Unschuldig wegen sexuellem Missbrauchs in Haft



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

300 EUR Strafe für verweigertes Aufstehen
Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?