24.01.02 13:30 Uhr
 325
 

Äpfel schützen besser vor Krebs als reines Vitamin C

Forscher der Cornell Universität im Bundesstaat New York teilten nun mit, dass Äpfel anscheinend wohl besser vor Krebs schützen, als es reines Vitamin C vermag.

Ursache dafür ist die Tatsache, dass Äpfel neben dem Vitamin C auch den Wirkstoff Querceptin beinhalten, der ein normales Zellwachstum begünstigt.

Querceptin steuert das GJIC-System (gap-junction intercellular communication), wenn dieses nicht mehr richtig funktioniert und zu wenig arbeitet, ist das für die Entstehung von Krebs und Tumoren förderlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krebs, Vitamin, Vitamin C, Äpfel
Quelle: www.aerztezeitung.de


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?