24.01.02 11:39 Uhr
 227
 

SMS-Versand bei D1 und D2: Bis zu 41 Prozent sparen mit "brodos"

Obwohl die Deutsche Telekom 'eingeknickt' ist und die geplanten Preiserhöhungen für den SMS-Versand um bis zu 140 Prozent für Neukunden zurückgezogen hat, ist die Diskussion um teurere SMS noch nicht 'vom Tisch'.

Allerdings kann man schon jetzt tüchtig Geld sparen. Bei 'brodos messaging' lassen sich bei T-D1 etwa bis zu 41 Prozent einsparen - statt 20 Cent kostet eine SMS nur noch 0,117 Cent. Im vergangenen Jahr war der Service nur für D2 verfügbar.

Wer 'brodos messaging' nutzen will, muss sich bei dem Dienstleister anmelden und nurmehr die SMSC-Nummer in seinem Handy ändern. Dann muss man noch ein Prepaid-Konto anlegen. Neukunden erhalten 30 Gratis-SMS.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: atl24
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Prozent, SMS, Versand
Quelle: www.callmagazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook beklagt Desinformationen von Geheimdiensten auf seiner Plattform
2DS XL: Nintendo kündigt neuen, aber bekannten Spiele-Handheld an
Apple erhöht die Preise für Apps



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Öffentliche Fahndung nach S-Bahnschläger
Dunkelziffer: Circa 5200 Flüchtlinge in Deutschland noch nicht erfasst
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?