24.01.02 11:26 Uhr
 92
 

Immer weniger wollen Lehrer werden - Unterrichtsausfall droht

Noch in den siebziger Jahren wurden in Westdeutschland viele neue Lehrer eingestellt, doch diese stehen bald vor der Pensionierung. Deren Nachfolger könnten bald aber zu einem Problem werden, denn es gibt zu wenige davon.

Im Jahr 2000 fingen im Westen nur 24.000 Studenten mit dem Lehramtsstudium an, das war immerhin ein Drittel weniger als noch 1990. Da nur ca. 70 % davon das Studium und die Referendariatszeit schaffen, werden ab 2010 zu wenig neue Lehrer da sein.

Man braucht dann nämlich jährlich 20.000 Leute als Ersatz für die ausscheidenden Lehrer. Vor allem in der Mathematik und den Naturwissenschaften könnte es dann zu Unterrichtsausfällen kommen. Ein Transfer aus dem Osten wäre auch problematisch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Lehrer, Unterricht
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Starkoch Jamie Oliver verbrannte sich beim Nackt-Kochen den Penis
"Rock am Ring"-Festival findet wieder am Nürburgring statt
Fußball: Spieler der dritten Liga verprügelt gleich mehrere Gegner auf Feld


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?