24.01.02 10:28 Uhr
 137
 

E-Ausweise von Microsoft

Nach der erfolgreichen Verbreitung seines Internet Explorers will Microsoft nun auch virtuelle Ausweise ausstellen; 'Passport' nennt sich dieser Service und gewährleistet laut Microsoft sichere Transaktionen im Internet duch Onlineauthentifizierung.

Einige große Unternehmen sehen jedoch die Gefahr, dass Microsoft sich damit ein weiteres Monopol schaffen will - bis jetzt konnte man ca 200 Mio Nutzer für den Service gewinnen. Der Zusammenschlus dieser Unternehmen wurde 'Liberty Alliance' getauft.

In der Allianz sind z.B. AOL Time Warner, General Motors, die Bank of America, Nokia, usw. vertreten. Sie will nicht, dass die Daten nicht bei Microsoft allein - also zentral - gespeichert werden, sondern alles transparent bleibt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: The Sweeper
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Ausweis
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea: Hacker sollten mit Angriffen auf Banken Geld für Regime beschaffen
"Spiegel Online" seit heute Morgen nicht erreichbar: Stromausfall ist schuld
SIX setzt IBM Watson im Security Operations Center ein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?