23.01.02 21:36 Uhr
 83
 

Zukünftige Katastrophen werden auch über das Internet mitgeteilt

Aus einer Ankündigung von Bundesinnenminister Otto Schily wird klar, dass man bei Katastrophen die Menschen frühzeitig warnen möchte, indem man diese zukünftig über das Internet informieren werde.

Auch will man soweit gehen, dass man solche Ereignisse auf das Handy zugeschickt bekommt. Nach dem tragischen Vorfall vom 11.September will man keinerlei Risiken betrefflich der Sicherheit eingehen.

T-Online wird als erstes diesem Aufruf folgen. Man erwartet sich das gleiche Vorgehen auch von anderen Providern. Es soll durch die Anbindung an ein satellitengestütztes Kommunikationssystem realisiert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hack-A-Tack
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Katastrophe
Quelle: www.pcwelt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft beschließt Ende für Grafiksoftware "Paint"
Smarter Lautsprecher Google Home auch bald in Deutschland verfügbar
Nintendo kriegt viel Kritik für seinen neuen Online-Dienst der Switch



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Balearen: Mietwagen-Limitierung soll Touristenboom einschränken
Microsoft beschließt Ende für Grafiksoftware "Paint"
Niedersachsen: Türkische Gemeinde für Vollverschleierungsverbot an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?