23.01.02 21:15 Uhr
 133
 

Lehrerin verhaut siebenjährige Kids mit Zeigestock und knebelt sie

Ein Pädagogin aus Weimar soll an einer Grundschule zwei Schüler mit einem Zeigestock verhauen haben. Des weiteren habe sie den beiden Kindern den Mund mit Tesaband zugeklebt. Die Pädagogin ist vom Dienst beurlaubt worden.

Das geht aus einem Abdruck in der Bildzeitung hervor. Der Leiter des Schulamtes äußerte sich gegenüber Bild, man werde den Vorfall prüfen. Die beiden Kinder, ein Junge und ein Mädchen, sind sieben Jahre alt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Lehrer
Quelle: www.morgenweb.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helmut Kohl bekommt von Ghostwriter eine Million Euro Schadensersatz
Wien: Rezeptionist missbrauchte schlafenden Hotelgast sexuell
München: Frau schubst Mann vor U-Bahn, Zug kann gerade noch bremsen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen AfD: Neue Regel bei der Wahl des Alterspräsidenten
Führer der US-Koalitionstreitkräfte: Russen beliefern Taliban mit Waffen
BKA-Gesetz: Bundestag beschließt elektronische Fußfessel für Gefährder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?