23.01.02 21:14 Uhr
 562
 

Urteil: Immer sauber in der Spur bleiben.

Das OLG Frankfurt (Az.: 24 U 25/00) hat in einem Urteil einem Autofahrer die alleinige Schuld an einem Unfall gegeben, der durch seine unsaubere Fahrweise entstanden ist.


Der Fahrer kollidierte mit einem anderen Auto auf der Autobahn, weil er in Schlangenlinien fuhr. Der Fahrer wollte dem anderen Fahrer eine Teilschuld anlasten, weil dieser hätte bremsen können.

Das Gericht wertete die Fahrweise jedoch als grob fahrlässig. Dies entbinde somit den Gegner von jeglicher Schuld. Dabei spiele es auch keine Rolle, aus welchem Grund der Fahrer in Schlangenlinien gefahren sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: madjak
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Urteil, Spur
Quelle: www.autouniversum.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen
Maserati Alfieri auch als Elektroversion



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?