23.01.02 21:14 Uhr
 562
 

Urteil: Immer sauber in der Spur bleiben.

Das OLG Frankfurt (Az.: 24 U 25/00) hat in einem Urteil einem Autofahrer die alleinige Schuld an einem Unfall gegeben, der durch seine unsaubere Fahrweise entstanden ist.


Der Fahrer kollidierte mit einem anderen Auto auf der Autobahn, weil er in Schlangenlinien fuhr. Der Fahrer wollte dem anderen Fahrer eine Teilschuld anlasten, weil dieser hätte bremsen können.

Das Gericht wertete die Fahrweise jedoch als grob fahrlässig. Dies entbinde somit den Gegner von jeglicher Schuld. Dabei spiele es auch keine Rolle, aus welchem Grund der Fahrer in Schlangenlinien gefahren sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: madjak
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Urteil, Spur
Quelle: www.autouniversum.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Ford zahlt Mitarbeitern 10 Millionen Dollar wegen Sexismus und Rassismus
Freiheit im Wohnmobil - Branche ist trotz Dieselskandal zuversichtlich
IAA 2017: Diese Autobauer haben abgesagt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?