23.01.02 20:48 Uhr
 35
 

An Gaunerei beinahe erfroren, gerettet, am Ende erwärmt: Beuterückgabe

Das war zwar ein eiskalter Plan, dass er fast mit tödlicher Eiseskälte für den Dieb ausgehen könnte, wurde von zwei Gaunern nicht bedacht. Einer hatte die Schlüssel als Automaten-Betreuer zu einem Rasthaus im Harz. Dann wurde ein Überfall inszeniert.

Der Automatenbetreuer lässt sich vom Kompagnon fesseln, das Geld abnehmen und vor den Eingang werfen. An die eisige Nacht-Temperatur dachten sie nicht. 2 Stunden später, bei -10 Grad, schleppt er sich, halb erfroren, zu einer belebten Straße.

Fast wurde er dort überfahren. Ein Autofahrer war sein rettender Engel: Er brachte ihn in die Klinik. Tage nach der Wiederherstellung verplappert er sich mehr und mehr bei der Befragung.
Dann gibt er die Täuschung zu und die 5-stellige Beute zurück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Ende, Beute, Gauner
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkraft" vergewaltigt und erwürgt Mädchen
Deutsche "Fachkräfte" bieten Müttern Geld für Sex mit ihren kleinen Kindern an
Deutsche "Fachkräfte" schlagen afrikanisches Kleinkind mit Schlagstock



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkraft" vergewaltigt und erwürgt Mädchen
Deutsche "Fachkräfte" bieten Müttern Geld für Sex mit ihren kleinen Kindern an
Deutsche "Fachkräfte" schlagen afrikanisches Kleinkind mit Schlagstock


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?