23.01.02 20:24 Uhr
 357
 

Wissenschaftler berichten: Schäfchen zählen macht nicht müde

Wie eine Untersuchung von Wissenschaftlern der Oxford Universität zeigte, bringt das Zählen von Schäfchen rein gar nichts wenn man versucht einzuschlafen. Stattdessen sollte man sich lieber einen beruhigenden Wasserfall vorstellen.

50 Freiwillige wurden bei dem 'Einschlaf-Versuch' getestet.
Die Testkandidaten wurden in drei Gruppen eingeteilt: Gruppe eins dachte an den Wasserfall, Gruppe zwei zählte Schäfchen und die dritte Gruppe durfte nach eigenem Ermessen handeln.

Die Wasserfall-Gruppe schlief 20 Minuten vor den 'Schafhirten' ein, da herauskam, daß das Zählen von Schäfchen die Kandidaten nur langweilte aber keine zusätzliche Müdigkeit hervorrief.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Wissen, Wissenschaftler
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen
Scheidung: Bauunternehmer Richard Lugner soll bereits neue junge Freundin haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?