23.01.02 20:24 Uhr
 357
 

Wissenschaftler berichten: Schäfchen zählen macht nicht müde

Wie eine Untersuchung von Wissenschaftlern der Oxford Universität zeigte, bringt das Zählen von Schäfchen rein gar nichts wenn man versucht einzuschlafen. Stattdessen sollte man sich lieber einen beruhigenden Wasserfall vorstellen.

50 Freiwillige wurden bei dem 'Einschlaf-Versuch' getestet.
Die Testkandidaten wurden in drei Gruppen eingeteilt: Gruppe eins dachte an den Wasserfall, Gruppe zwei zählte Schäfchen und die dritte Gruppe durfte nach eigenem Ermessen handeln.

Die Wasserfall-Gruppe schlief 20 Minuten vor den 'Schafhirten' ein, da herauskam, daß das Zählen von Schäfchen die Kandidaten nur langweilte aber keine zusätzliche Müdigkeit hervorrief.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Wissen, Wissenschaftler
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Gefeuerte Professoren unterrichten nun auf der Straße weiter
Perfekter Frauenmund berechnet: Unterlippe doppelt so groß wie Oberlippe
Neuer Negativrekord: Vor der Antarktis verschwindet das Meereis



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?