23.01.02 20:41 Uhr
 32
 

Satanistenpärchen - Sie sehen sich als Todesboten des Teufels

Am heutigen Prozesstag gegen das Satanistenpärchen in Bochum kamen unter anderem ehemalige Freunde von Manuela und Daniel Rudau zu Wort. Diese beschrieben vor allem Daniel Rudau als größenwahnsinnig, ja er fühlte sich manchmal gar gottgleich.

Laut einem Bekannten habe sich das Paar selber als Todesboten gesehen, die im Auftrage Satans unterwegs sind, um die Seelen der Menschen einzufangen. Die Freunde hatten sich größtenteils schon vor der Tat von dem Pärchen abgewendet.

Auch der ehemalige Chef von Daniel Rudau kam heute zu Wort und beschrieb seinen ehemaligen Angestellten als zuverlässig und pflichtbewußt, sein Verhalten änderte sich später erst zum Schlechten. Der Chef stand selber auch auf einer Todesliste.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Maik23
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Teufel, Satan
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
USA: Bill Cosby will Männern beibringen, wie man mit Sexualverbrechen davon kommt
Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?