23.01.02 20:41 Uhr
 32
 

Satanistenpärchen - Sie sehen sich als Todesboten des Teufels

Am heutigen Prozesstag gegen das Satanistenpärchen in Bochum kamen unter anderem ehemalige Freunde von Manuela und Daniel Rudau zu Wort. Diese beschrieben vor allem Daniel Rudau als größenwahnsinnig, ja er fühlte sich manchmal gar gottgleich.

Laut einem Bekannten habe sich das Paar selber als Todesboten gesehen, die im Auftrage Satans unterwegs sind, um die Seelen der Menschen einzufangen. Die Freunde hatten sich größtenteils schon vor der Tat von dem Pärchen abgewendet.

Auch der ehemalige Chef von Daniel Rudau kam heute zu Wort und beschrieb seinen ehemaligen Angestellten als zuverlässig und pflichtbewußt, sein Verhalten änderte sich später erst zum Schlechten. Der Chef stand selber auch auf einer Todesliste.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Maik23
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Teufel, Satan
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Muslima (14) erfindet rassistischen Angriff auf sie in U-Bahn Station
Messerattacke auf Polizisten: Hohe Haftstrafe für Safia S. gefordert
NSU: Gutachter spricht sich für Sicherungsverwahrung für Beate Zschäpe aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Start-Up stellt neues Produkt vor
Wien: Muslima (14) erfindet rassistischen Angriff auf sie in U-Bahn Station
Bruce Springsteen gibt Geheimkonzert im Weißen Haus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?