23.01.02 19:38 Uhr
 6.567
 

Millionenstreit von RTL: Raab ließ sie vor Gericht sitzen

Wie bei SN bereits berichtet ging heute der Millionenstreit von RTL gegen die Produktionsfirma von Stefan Raab in die erste Runde.


Raab soll nach Forderungen der RTL-Bosse rund 588.000 Euro zahlen, da er 194 Bild-Ausschnitte von RTL zeigte ohne die erforderlichen Lizenz-Gebühren zu zahlen.

Doch zum heutigen Gerichtstermin erschien Stefan Raab aus bisher unbekannten Gründen nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Million, Gericht, RTL
Quelle: 62.27.62.151

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-"DSDS"-Star Menowin Fröhlich zu Gefängnisstrafe verurteilt
"Take That"-Sänger nennt sein Kind Dougie Bear Donald
Moderatorin Caroline Beil erwartet mit 50 Jahren ein Kind: "Ein Wunder"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CDU fordert Aussetzung des Staatsvertrags mit Ditib
Protürkische Syrier (FSA) befreien die Stadt Al-Bab von IS komplett
Fußball/FC Bayern München: Carlo Ancelotti schont "Robbery"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?