23.01.02 16:27 Uhr
 225
 

Krankenhaus in Polen: Ärzte töten Patienten und verkaufen ihre Leichen

Wie der 'Spiegel' nun berichtet, wird einer Klinik in Lodz, Polen nachgesagt, dass Pfleger und Ärzte bereits tödlich kranken Patienten irgendwelche Mittel gegeben haben sollen, die die Patienten umgebracht haben.

Anschliessend seien die Leichen an ein Bestattungsinstitut für etwa 333 - 500 Euro verkauft worden. Selbst Menschen, die nicht in einer absehbaren Lebensgefahr gewesen sind, sollen aus finanziellen Gründen von den Betreuern umgebracht worden sein.

Dies gab der ehemaliger Mitarbeiter, Gazeta Wyborcza, des Krankenhauses an, der einige dieser Situationen selbst in der Notaufnahme der polnischen Klinik miterlebt haben soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ste2002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Arzt, Leiche, Krank, Krankenhaus, Polen, Patient
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee in Dresden: Mutmaßlicher Bombenleger und Pegida-Anhänger gefasst
"King Crimson"-Legende: Musiker Greg Lake im Alter von 69 Jahren gestorben
USA: Haus von Football-Profi Nikita Whitlock mit Hakenkreuzen beschmiert



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee in Dresden: Mutmaßlicher Bombenleger und Pegida-Anhänger gefasst
Wort des Jahres 2017: "Postfaktisch"
Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?