23.01.02 13:56 Uhr
 949
 

Microsoft auf der Jagd nach Raubkopien - 88.000 Websites geschlossen

Es wird immer schwieriger für Raubkopierer. China, Russland und die Ukraine haben die Strafen in den letzten Monaten erheblich erhöht. Ein Programm von Microsoft ist aber immer auf der Suche nach Websites, die die Raubkopiererei fördern.

Dieses Programm findet am Tag ca. 500 Websites. Insgesamt wurden 88.000 Internetseiten schon geschlossen. Eine Studie beweist, dass sich der Terror durch gecrackte Software finanziert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hucky8
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Website, Jagd, Raubkopie
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart Home: iRobot plant, "detaillierte Karten" der Kundenwohnungen zu verkaufen
Microsoft stellt klar: Design-Software "Paint" stirbt doch nicht
Adobe will kritisierte Multimedia-Software "Flash" 2020 einstellen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Zwölf Frauen aus Sexsklaverei befreit
Calais: Polizei setzt Pfefferspray sogar gegen schlafende Flüchtlinge ein
"Tuttln" und "Womperl": Tourismusamt wirbt mit nackter "Miss Steiermark"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?