23.01.02 13:13 Uhr
 895
 

Ebay fördert Spam-Support auf ihren Seiten

Beim Online-Auktionator 'Ebay' finden sich in bestimmten Angebots-Bereichen Support für Spam-Emails. So lassen sich unter 'Computer & Büro/Bannerwerbeplatz' genug Angebote finden, über die sich diese Massenwerbung verbreiten lässt.

Diese Angebote schreiben aus, bis zu 7 Millionen Email Adressen von User zu haben, die einverstanden sind mit dieser Form der Werbung. Für eine Startgebühr von 200 Euro kann das Spamen los gehen. Aber auch Nachfragen gibt es in der Ebay-Datenbank.

So lagen aktuell fünf Anfragen vor, die ein Spamvolumen von 50 Millionen Emails ausmachen. Ebay soll jetzt, aufgefordert von Admins und Usern, diese Angebote schließen.


WebReporter: Hollownet
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: eBay, Seite, Spam, Support
Quelle: www.intern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tausende Polizisten in NRW an Silvester im Einsatz
Hauptstadtflughafen BER soll im Herbst 2020 eröffnen
Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?