23.01.02 13:13 Uhr
 895
 

Ebay fördert Spam-Support auf ihren Seiten

Beim Online-Auktionator 'Ebay' finden sich in bestimmten Angebots-Bereichen Support für Spam-Emails. So lassen sich unter 'Computer & Büro/Bannerwerbeplatz' genug Angebote finden, über die sich diese Massenwerbung verbreiten lässt.

Diese Angebote schreiben aus, bis zu 7 Millionen Email Adressen von User zu haben, die einverstanden sind mit dieser Form der Werbung. Für eine Startgebühr von 200 Euro kann das Spamen los gehen. Aber auch Nachfragen gibt es in der Ebay-Datenbank.

So lagen aktuell fünf Anfragen vor, die ein Spamvolumen von 50 Millionen Emails ausmachen. Ebay soll jetzt, aufgefordert von Admins und Usern, diese Angebote schließen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: eBay, Seite, Spam, Support
Quelle: www.intern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hacking: Jedes Jahr werden über eine Million Rechner für Botnetze gekapert
Blackberry ist nicht tot: Neues Smartphone vorgestellt
Samsung wird das Galaxy S8 nicht auf der MWC 2017 Präsentieren



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: 290 Kilometer langer Mauerabschnitt an der Grenze zu Syrien fertig
Fußball/1. Bundesliga: VfL Wolfsburg entlässt Trainer Ismael
Dalai Lama - Deutschland darf kein arabisches Land werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?