23.01.02 12:52 Uhr
 16
 

Bombendrohung - Gericht musste geräumt werden

In der österreichischen Stadt Klagenfurt mussten am heutigen Tag mehrere Prozesse unterbrochen bzw. aufgeschoben werden. Der Grund: Eine Bombendrohung, die telefonisch vor Gericht einging.

Darunter war u.a. ein Prozess gegen einen Italiener wegen Geldfälschung. Bei einer anderen Gerichtsverhandlung waren die Schöffen gerade bei der Urteilsberatung.

Wann das Gericht seine Arbeit wieder aufnehmen kann, ist noch unklar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hilfreich
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Bombe
Quelle: www.news.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malaysia: Aufseher einer Religionsschule prügelt Elfjährigen zu Tode
BW-Soldat wurde als Flüchtling registriert, obwohl er kein Wort arabisch sprach
Himalaya: Nach 47 Tagen wird vermisster Wanderer gefunden, Begleiterin ist tot



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malaysia: Aufseher einer Religionsschule prügelt Elfjährigen zu Tode
Roman Polanskis Vergewaltigungsopfer fordert Ende der Strafverfolgung
Zahl der Hartz-4-Empfänger aus Nicht-EU-Staaten steigt 2016 um 132%


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?