23.01.02 12:03 Uhr
 671
 

RegTP: Telekom lässt Mitbewerbern im Festnetzgeschäft keine Chance

Die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post hat ihren Jahresbericht für das Jahr 2000/2001 vorgelegt. Fazit: Die Aktivitäten der Telekom, Ex-Monopolist auf dem TK-Markt, werden nach wie vor mit 'größter Aufmerksamkeit' geprüft.

Der Mobilfunkmarkt entwickele sich zwar sehr gut - im Jahr 2000 habe sich die Zahl der Kunden verdoppelt -, doch müsse das Festnetzgeschäft immer noch reguliert werden. Hier nutze die Telekom ihre marktbeherrschende Stellung aus.

Von Wettbewerb jedenfalls keine Spur - Mitbewerber bringen es auf nur 3 Prozent Marktanteil bei den Ortsgesprächen. Die Regierung fordert mehr Wettbewerb und will deshalb unter anderem das Breitbandkabelnetz verkaufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: atl24
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Telekom, Chance, Festnetz, Mitbewerber
Quelle: www.callmagazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"
"Nicht testosterongesteuerter Ansatz": Deutsche Bank freut sich über Merkel-Sieg
"Man hört nur noch Deutsch": Demonstrationen gegen Touristen auf Mallorca



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne eingeräumt: "Wir sind gescheitert"
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?