23.01.02 10:50 Uhr
 186
 

US-Musikindustrie unter Druck: Musiker lehnen sich gegen sie auf

Die Musikindustrie in den USA erlebt im Moment schwere Zeiten. Viele Künstler, darunter Courtney Love, Sheryl Crow, Beck und The Offspring, wollen gegen einen speziellen Paragraphen namens 'SB 1246' protestieren.

Dieser schreibt den Künstlern vor, dass sie einen Vertrag mit dem Label nur dann auflösen können, wenn sie sieben Jahre keine Platten produzieren. Mit dem Projekt Recording Artists Coalition will man dagegen vorgehen.

Doch die Musiker finden den Paragraphen gegensätzlich, und er würde den Wettbewerb verzerren. Er käme nicht der Philosophie der freien Marktwirtschaft in den USA nach.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, Musik, Druck, Musiker, Musikindustrie
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social-Media-Auszeit für Model Gigi Hadid
Donald Trump bleibt auch als US-Präsident Produzent von Reality-TV-Shows
Richard "Mörtel" Lugner schickte seiner Frau nach "Promi Big Brother" Kündigung



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?