23.01.02 08:57 Uhr
 112
 

Internet-Zensur: PDS setzt sich für freies Netz ein

Heftig umstritten, von der Union sogar als Gesetz gefordert: Filter-Software auf öffentlichen Rechnern mit Internetzugang. Die PDS hat einen Antrag vorgelegt, mit dem diese Filter als 'Bevormundung' verhindert werden sollen.

Nicht nur die Selbstbestimmung der Surfer stehe den Filtern entgegen, sondern auch die unterschiedliche Einschätzung von sexueller Anstößigkeit oder politischer Radikalität. Ein globaler Konsens sei somit unmöglich.

In letzter Konsequenz bedeute ein Filtersystem nur die Spaltung des Netzes und mache die Möglichkeit, Kulturen zu verbinden, zunichte. Hoffnungen auf Erfolg macht sich auch die Fraktion kaum, aber als Test sei es interessant.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nooky
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Internet, Netz, Zensur
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Evangelischer Kirchentag lädt die AfD nicht aus: Kein Gesprächsverbot
"So amazing": Donald Trumps Eintrag in Holocaust-Gedenkstättebuch ist seltsam
Donald Trump: Umstrittener philippinischer Präsident macht "sagenhaften Job"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus fragte Melania Trump scherzhaft: "Was geben Sie ihm zu essen?"
Morrissey attackiert nach Manchester-Anschlag britische Politiker und Queen
Englands Fußballtalent blamiert sich: Mittelkreis-Rückpass landet im eigenen Tor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?