22.01.02 23:54 Uhr
 57
 

Bis Ende März 2002 kauft Ford noch Firestone-Reifen von Kunden zurück

Der Autohersteller Ford bietet noch bis zum Ende des Monats März 2002 seinen Kunden die Möglichkeit, Reifen des Fabrikates Firestone zurückzugeben und sich dafür auszahlen zu lassen.

Das Reifenmodell Firestone AT Wilderness steht in Verdacht, möglicherweise mehrere Unfälle des Geländewagens Ford Explorer verursacht zu haben. Aufgrund platzender Reifen überschlugen sich einige der Fahrzeuge.

Der Reifenhersteller macht nach wie vor Konstruktionsfehler an dem Modell für die Unfälle verantwortlich. Ford will bisher 9,5 Millionen Reifen dieses Typs zurückgenommen haben, insgesamt wurden 13,5 Millionen Reifen dieses Typs bei Ford verkauft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Linnea
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Ende, Kunde, Ford, März, Reifen
Quelle: www.autouniversum.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADAC: 2016 gab es eine Rekordzahl von Staus
Oslo: Private Dieselautos wegen Smog ab sofort verboten
Donald Trump will 35-Prozent-Strafzollsteuer für deutsche Autobauer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Fans empört über neues Logo von Rekordmeister Juventus Turin
Slowenien: Streusalz mit Schinkenduft macht Hunde völlig verrückt
AfD-Politiker Björn Höcke bezeichnet Holocaust-Mahnmal als eine "Schande"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?