22.01.02 20:24 Uhr
 37
 

Antibabypflaster soll die Pille ersetzen

In den USA wurde jetzt ein Antibaby-Pflaster zugelassen, dass den Frauen die Einnahme der Pille ersparen soll. Das Pflaster wird auf den Bauch oder Hintern geklebt und gibt dem Körper über die Haut Östrogene und Gestagene ab.

Die Östrogene haben dieselbe Aufgabe wie in der bekannten Antibabypille. Sie sorgen für einen regelmäßigen Zyklus von 28 Tagen und das Gestagen soll die Evolution der Eizelle hemmen.

Bei einem Test wurden von 3319 Testerinnen nur 15 schwanger. Das kuriose daran ist, dass sie alle über 90 kg schwer waren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: toastbrot
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Pille
Quelle: lifeline.msn.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreicher konsumieren weltweit am meisten Morphin
Top-Psychiater von Yale: Donald Trump hat eine "gefährliche Geisteskrankheit"
Asien: Neuer Schönheitstrend sind in Herzform operierte Lippen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"FAZ"-Initiative will Bundestagswahlbeteiligung auf 80 Prozent hieven
TV-Duell zwischen Angela Merkel und Martin Schulz findet am 3. September statt
Prozess um digitalen Nachlass: Muss Facebook Konto von toter Tochter freigeben?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?