22.01.02 22:13 Uhr
 7
 

Informatec: Doch keine Ersatzansprüche geschädigter Aktionäre ?

Zwei widerstreitende Urteile beschäftigen die Deutsche Schutzgemeinschaft für Wertpapierbesitz: Das Landgericht Augsburg hatte Vorstände des ehemaligen Neuen Markt Unternehmens Informatec zu Schadensersatz verurteilt.

Ein Aktionär hatte wegen einer falschen ad hoc-Mitteilung geklagt. Das Urteil wurde bereits überall als bahnbrechende Musterentscheidung gefeiert. Jetzt kam der Rückschlag für die Anlageschützer.

Eine andere Kammer des gleichen Landgerichts wies die Klage weiterer Informatec-Aktionäre ab. Die derzeitige Gesetzeslage biete keine Grundlage für Schadensersatzansprüche. Jetzt soll der Gesetzgeber den Anlegerschutz nachbessern.


WebReporter: netbil
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aktion, Ersatz, Aktionär
Quelle: www.sharper.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess: Staatsanwaltschaft fordert drei Jahre Haft für Anton Schlecker
Saudi-Arabien: Inhaftierte könnten gegen 70 Prozent ihres Vermögens frei kommen
100 Millionen Euro Schaden: Betrüger schädigen Post mit erfundenen Briefen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rührende Anzeige erfolgreich: Einsamer alter Mann findet Platz für Weihnachten
Freiburg: Mann springt ohne ersichtlichen Grund vor Polizei von Brücke
Thanksgiving: Donald Trump quartiert begnadigte Truthähne in Luxushotel ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?