22.01.02 18:12 Uhr
 16
 

Hirnschrittmacher gegen Parkinson

Und dieser sogenannte Hirnschrittmacher gegen Morbus Parkinson funktioniert folgender Maßen: Elektroden werden in tiefere Regionen des Gehirns implantiert.

Ein Neurostimulator, ähnlich dem Prinzip des Herzschrittmachers folgend, sendet Impulse an exakt vorher bestimmte Hirnareale, die von der Krankheit betroffen sind.

Dieses Verfahren existiert eigentlich schon länger in der Versuchsphase. Jedoch erst ab jetzt wird es auch für neurologische Störungen eingesetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bratwurstbude
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Parkinson
Quelle: www.aerztezeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?