22.01.02 17:17 Uhr
 23
 

Tötung und Totschlagversuch: 39-jährige Frau vor Gericht

Vor dem Berliner Landgericht begann der Prozess gegen eine 39-jährige Frau, die im August 2001 ihren Ehemann tötete. Ebenfalls zur Anklage steht der Totschlagsversuch an ihren drei Kindern im Alter von 9 - 15 Jahren.

Die Frau soll über die finanzielle Situation ihrer Familie so verzweifelt gewesen sein, dass sie keinen anderen Ausweg sah und ihre Familie einem aufgelösten Tablettencocktail in den Apfelsaft gab.

Als alle schliefen schnitt sie ihnen die Pulsadern auf. Der Mann starb, die Kinder überlebten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: VW-Arsch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Gericht, Tötung, Totschlag
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche erfinden Kindersex neu
Silvester-Übergriffe: Nazi-Bande überfällt Behinderten und klaut sein Geld
Frankfurt am Main: Exorzismus-Prozess - Hauptangeklagte erhält Haftstrafe



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?