22.01.02 16:54 Uhr
 910
 

Telekom: DSL-Preise werden nicht weiter erhöht

Nach langem Tauziehen wurde nun das Ermittlungsverfahren gegen die Telekom wegen Preisdumpings beim Internet-Zugang per DSL eingestellt.


Dies berichtete der Telekom-Regulierer Matthias Kurth gegenüber dem Handelsblatt.
Die Telekom hatte bereits letzte Woche eine Preiserhöhung für Neukunden bekanntgegeben um den Vorwürfen des Preisdumpings aus dem Wege zu gehen.

Alle Kunden, die ab dem 25. Februar einen neuen DSL-Anschluß bekommen, müssen rund 30 Prozent mehr zahlen als die 'Alt-User'.
Die neuen Preise sind zwar höher, die Wettbewerber halten sie allerdings immer noch für zu niedrig und wettbewerbsverzerrend.


WebReporter: ODY
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Preis, Telekom, DSL
Quelle: de.internet.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polizei warnt vor dieser Betrüger-WhatsApp
Nintendo bringt Papp-Baukästen heraus, die sich mit Konsole kombinieren lassen
Netzagentur: Internetanschlüsse viel langsamer als von Anbietern behauptet



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Münchner Amoklauf: Waffenhändler zu sieben Jahren Haft verurteilt
Bonn: Mann nach Messerstich in den Bauch in Lebensgefahr
Die zweite Flucht - Flüchtlinge kommen aus Skandinavien zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?