22.01.02 16:29 Uhr
 3.654
 

KaZaA is back: Neue Nutzungsbedingungen

Wie bei SN bereits berichtete, ist die Tauschbörse 'KaZaA' durch einen Verkauf an die australische Sharman Networks Limited wieder online. Doch KaZaA hat sich bereits verändert. So wurden direkt neue Nutzungsbedingungen wirksam.

Die Webseite bietet deutlich weniger an Inhalten wir vorher. KaZaA-Usern ist es verboten 'urheberrechtliche geschütztes Material' zu tauschen. Jeder Download wird ab sofort protokolliert. Gerichte und Rechteinhaber können diese einsehen.

Zukunftsweisend die Einträge auf dem 'Media Desktop' von KaZaA. Dort wird bereits darüber informiert, dass Inhalte bald kostenpflichtig werden könnten. Gegen weitere Tauschbörsen, sprich Morpheus und Grokster, sind bereits Sammelklagen eingegangen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Nutzung
Quelle: www.golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden
BND will 150 Millionen Euro ausgeben, um Messenger wie WhatsApp zu entschlüsseln



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?