22.01.02 16:11 Uhr
 126
 

Komplizierte Euro-Umstellung:Jugoslawe muß seine Geldvorräte ausgraben

Ein Jugoslawe hatte vor einigen Jahren all seine Ersparnisse, die er in deutschen Mark aufbewahrte, aus Angst vor Dieben in insgesamt fünf Erdlöchern vergraben und diese dann mit Asphalt verschlossen.

'Ich dachte, wenn eines Tages Diebe kommen würden, würden sie ziemlich lange brauchen, um eins der Verstecke zu finden. Und auch wenn sie eines finden würden, blieben mir noch vier andere.'

Nun musste der Jugoslawe seine Ersparnisse wegen der Euroumstellung mühsam wieder ausgraben. Er meinte allerdings, dass er bereits ein neues Versteck für seine Euros gefunden habe, was aber natürlich sein Geheimnis bliebe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: drgary
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Umstellung
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus
Teilzeitarbeit in Deutschland immer beliebter - Vollzeit nimmt ab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prien am Chiemsee: Frau vor Supermarkt mit Messer getötet
Bundesregierung sucht dringend Abschiebehelfer
Türkei: Verbot von Kuppelshows im Fernsehen per Dekret


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?