22.01.02 15:54 Uhr
 42
 

Deutschland Weltmeister im Reisen - die Ziele ändern sich

Auch im Jahr 2001 konnte keine andere Nation den Deutschen den Titel des Reiseweltmeisters abluchsen. Laut der Dresdner Bank gaben die Deutschen rund 54 Milliarden Euro im Ausland aus. Das ist ein weiterer Anstieg von 2,5%.

Aussagen für diese Saison sind nach wie vor schwer zu machen. Besonders die gesamtwirtschaftliche Lage Deutschlands ist für die Tourismusbranche ein Problem. Entweder es wird gar nicht gebucht oder erst spät und dann in der Regel nur Kurztrips.

Die große Überraschung der vergangenen Saison: Spanien ist nicht mehr das Lieblingsreiseziel der Deutschen. Die Spitzenposition nimmt nun Italien ein. In Deutschland ließen ausländische Touristen, insbesondere Niederländer, 19,2 Milliarden Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lysana
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Reise, Weltmeister
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ekel-Zustände in süddeutschen Bäckereien
Rettungstier wird zum hässlichsten Hund der Welt gewählt
Gefährlicher Trend: Mini-Armbrust als "Mordwaffe"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?