22.01.02 15:36 Uhr
 43
 

Designer-Klobrille zerkratzt - Kölner verklagt Sanitärfirma

Der Besitzer einer teuren Toilettenbrille verklagte eine Sanitärfirma auf 1022 €.
Angeblich sei das teure Stück bei Reperaturarbeiten der Handwerker beschädigt worden.

Der Besitzer hatte die betroffene Firma mit der Reperatur des mit Intarsien verzierten Klos beauftragt, als ein Scharnier gebrochen war. Bei der Rückgabe fielen dem Kölner die Kratzer sowie eine kleine Einkerbung auf.

Die Sanitärfirma wies die Schuld von sich und begründete die Kratzer mit 'Abnutzungserscheinungen'. Darüber war der Kunde derart empört, dass er klagte. Ein Vergleich wurde getroffen. Die Firma zahlt nun die Hälfte des geforderten Betrags.


WebReporter: dahny
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Design, Designer, Klobrille
Quelle: www.nw-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden
Ukraine: Millionärstochter rast bei Rot über Ampel und fährt fünf Menschen tot
Massiv verstümmelte Frauenleiche aus Neckar geborgen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
"Playboy": Erstmals Transsexuelle Playmate des Monats


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?