22.01.02 15:36 Uhr
 43
 

Designer-Klobrille zerkratzt - Kölner verklagt Sanitärfirma

Der Besitzer einer teuren Toilettenbrille verklagte eine Sanitärfirma auf 1022 €.
Angeblich sei das teure Stück bei Reperaturarbeiten der Handwerker beschädigt worden.

Der Besitzer hatte die betroffene Firma mit der Reperatur des mit Intarsien verzierten Klos beauftragt, als ein Scharnier gebrochen war. Bei der Rückgabe fielen dem Kölner die Kratzer sowie eine kleine Einkerbung auf.

Die Sanitärfirma wies die Schuld von sich und begründete die Kratzer mit 'Abnutzungserscheinungen'. Darüber war der Kunde derart empört, dass er klagte. Ein Vergleich wurde getroffen. Die Firma zahlt nun die Hälfte des geforderten Betrags.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dahny
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Design, Designer, Klobrille
Quelle: www.nw-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kuba: Acht Tote bei Absturz von Militärflugzeug
Arkansas: Richterin fordert Autopsie eines Hingerichteten
Prien am Chiemsee: Frau vor Supermarkt mit Messer getötet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel1/Großer Preis von Russland: Bottas siegt vor Vettel in Sotschi
Rechtsextremismus: Slowakischer Rentner zeigt, wie jeder etwas dagegen tun kann
Social Media: Singende Lippen anstatt Nippel klären über Brustkrebs auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?