22.01.02 14:59 Uhr
 33
 

Studenten und Schüler nehmen oft Anti-Stress-Mittel und Pillen

Forsa machte eine Umfrage unter den deutschen Schülern und Studenten, die ein unerfreuliches Ergebnis gebracht hat.

Von 100 Schüler nimmt demnach circa jeder siebte Mittel, die gegen Stress wirken sollen und Leistungsbereitschaft des Körpers erhöhen.

Das kann zu späterer Abhängigkeit führen. Empfohlen wird dagegen Sport und 'aktives Stressmanagment'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schüler, Student, Mittel, Stress, Pille
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Menschen, die Kaffee trinken, bekommen seltener Leberkrebs
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung macht Kinder dick
Kitas: Impfberatungsverweigerer sollen mit 2.500 Euro Strafe belegt werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Studentin vergewaltigt - Notruf von Polizei nicht ernst genommen
Bonn: Polizeileitstelle räumt Fehler beim Umgang mit Notruf ein
Studie: Menschen, die Kaffee trinken, bekommen seltener Leberkrebs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?