22.01.02 13:44 Uhr
 1.738
 

Wer zuviel arbeitet, schadet seinem Unternehmen

Die Heidelberger Zeitschrift Wirtschaftspsychologie berichtet, dass arbeitssüchtige Mitarbeiter ihrem Unternehmen schaden können.

Grund dafür ist, dass sie meinen alles besser zu können und sich somit oft nicht an die Arbeitsteilung halten. Desweiteren würden sie als Vorgesetzte ihren Mitarbeitern zuviel abverlangen und sie sind im Durchschnitt öfter krank.

Für solche Personen sei eine Selbsthilfegruppe für Menschen mit Arbeitsstörungen und eine psychotherapeutische Behandlung zu empfehlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nexxus21
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Unternehmen
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefälschte Lebensmittel: Europol-Fahnder entlarven Schummelnüsse und Fuselwein
Österreicher konsumieren weltweit am meisten Morphin
Top-Psychiater von Yale: Donald Trump hat eine "gefährliche Geisteskrankheit"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Gerichtsurteil - Kein Datenausgleich zwischen Facebook und WhatsApp
Umweltbundesamt: Stickoxid-Belastung durch Dieselautos viel höher als angenommen
Hildesheim: Prozess gegen Folter-Trio - Mann wurde stundenlang gequält


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?