22.01.02 12:02 Uhr
 2
 

Goma: Hundertausende brauchen Hilfe

Trotz der Zusicherung der Vulkan-Experten, dass kein weiterer Vulkanausbruch zu erwarten sei, hat das UN-Welternährungsprogramm WFP noch keine Hilfe leisten können.



Mindestens 300.000 Menschen kehren nun wieder in ihre Heimat zurück.
Es wird erwartet, dass unter der Bevölkerung Seuchen ausbrechen werden. Schuld daran ist der Mangel an sauberem Wasser.


Zur Zeit nehmen die Menschen notgedrungen das Wasser eines Flusses zu sich, obwohl es mit giftigen Gasen verunreinigt ist.


WebReporter: TheCrete
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hilfe
Quelle: www.gea.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Brachstedt: Hobby-Jäger erschießt Ehefrau, weil sie ihn mit Tigerbalm eincremte
"Game of Thrones"-Star Roy Dotrice im Alter von 94 Jahren verstorben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jährlich verbrennt H&M tonnenweise ungetragene Kleidung
Thüringen: AfD-Beobachtung durch Verfassungsschutz nicht ausgeschlossen
Fußball-WM-Playoffs ausgelost: Italien muss gegen Schweden ran


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?