22.01.02 11:33 Uhr
 1.901
 

Seti@home bekommt Konkurrenz - Suche nach Anthrax am heimischen PC

Jeder kennt das Seti-Projekt, welches nicht genutzte Rechenleistung der Computer benötigt, um Ausserirdische zu finden. Diese Rechenleistung soll nun auch zur Suche nach einem Milzbrabd-Gegenmittel verwendet werden.

Mit Hilfe einer Rechensimulation, sollen die 3,5 Milliarden Moleküle ausgewertet werden, um Anthrax-Erkrankungen nicht mehr tödlich enden zu lassen.

Die Ergebnisse sollen den USA und allen freundschaftlich gesinnten Staaten zur Verfügung gestellt werden. Die Clientsoftware läßt sich unter http://intel.com/... herunterladen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Dany4you
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: PC, Suche, Konkurrenz
Quelle: www.golem.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neu entdeckte Mottenart mit auffallendem Kopfschmuck nach Donald Trump benannt
Studie: Eifersüchtige Menschen ziehen gerne extravagante Kleidung an
Gefährlicher Riss im Eis: Forschungsstation in der Antarktis wird geschlossen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Facebook- und Nachrichtenseiten verbreiten Fake News über Angela Merkel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?