22.01.02 09:34 Uhr
 27
 

24-jähriger Feuerwehrmann als Feuerteufel vor Gericht

Mehrfache Brandstiftung mit Schäden, die in die Millionen gehen, werden dem 24-jährigen Feuerwehrmann aus Plothen zur Last gelegt. Freude an den Löscharbeiten habe ihn hauptsächlich zu den Taten veranlasst.

Die Tatvorwürfe lösten unter den Feuerwehrleuten der Region größtes Entsetzen aus, da der Angeklagte als stets pünktlich und zuverlässig eingeschätzt wurde.

4 bis 10 Jahre Haft, je nach Entscheidung des Gerichts, drohen dem Angeklagten als zu verhängende Strafe.


WebReporter: Ronald45
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Feuer, Feuerwehr
Quelle: www.otz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Regierungstruppen sollen wieder Giftgas eingesetzt haben
Mittelfranken: Leichenfund - Sohn als Doppelmörder unter Verdacht
Sachsen: Rechte mit Waffen und "Halsabschneide-Gesten" bei linker Demo auf



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?