22.01.02 09:34 Uhr
 27
 

24-jähriger Feuerwehrmann als Feuerteufel vor Gericht

Mehrfache Brandstiftung mit Schäden, die in die Millionen gehen, werden dem 24-jährigen Feuerwehrmann aus Plothen zur Last gelegt. Freude an den Löscharbeiten habe ihn hauptsächlich zu den Taten veranlasst.

Die Tatvorwürfe lösten unter den Feuerwehrleuten der Region größtes Entsetzen aus, da der Angeklagte als stets pünktlich und zuverlässig eingeschätzt wurde.

4 bis 10 Jahre Haft, je nach Entscheidung des Gerichts, drohen dem Angeklagten als zu verhängende Strafe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ronald45
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Feuer, Feuerwehr
Quelle: www.otz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Gruppenvergewaltigung in Erstaufnahmeeinrichtung
Bundesstaat Ohio: Schüsse in US-Nachtclub - Ein Toter und 14 Verletzte
Syrien: TOW-Angriff löscht halbes Bataillon in Hama aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kubanische Impfung gegen Lungenkrebs nun auch bald in den USA erhältlich
Internet macht sich über Donald Trumps gescheiterte Gesundheitsreform lustig
SPD: Das sind die konkreten Wahlkampfthemen von Martin Schulz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?