22.01.02 09:34 Uhr
 27
 

24-jähriger Feuerwehrmann als Feuerteufel vor Gericht

Mehrfache Brandstiftung mit Schäden, die in die Millionen gehen, werden dem 24-jährigen Feuerwehrmann aus Plothen zur Last gelegt. Freude an den Löscharbeiten habe ihn hauptsächlich zu den Taten veranlasst.

Die Tatvorwürfe lösten unter den Feuerwehrleuten der Region größtes Entsetzen aus, da der Angeklagte als stets pünktlich und zuverlässig eingeschätzt wurde.

4 bis 10 Jahre Haft, je nach Entscheidung des Gerichts, drohen dem Angeklagten als zu verhängende Strafe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ronald45
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Feuer, Feuerwehr
Quelle: www.otz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: Bei Reizgas-Angriff in Jobcenter wurden elf Menschen verletzt
Gnadengesuch von Ex-Charles-Manson-Jüngerin wird zum 14. Mal abgelehnt
Nordkorea dementiert Folter von verstorbenem US-Studenten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Staples Deutschland 2,67 Arbeitnehmerbewertung
Identität von Künstler Banksy durch Versprecher wohl gelüftet
Fußball: Joachim Löw wechselte im letzten Spiel zum ersten Mal niemanden aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?