22.01.02 08:43 Uhr
 119
 

Hungerstreikende nähen sich die Lippen zusammen

In Australien haben sich ungefähr 70 asylsuchende Menschen aus Afghanistan im Rahmen eines Hungerstreiks die Lippen zusammen genäht. Einige Kinder mußten sich schon in ärztliche Behandlung begeben.

Die Hungerstreikenden möchten mit dieser Aktion eine schnellere Behandlung ihrer Visumsanträge erreichen. Australien hat eines der schärfsten Verfahren der Welt.

Mit einer schnelleren Bearbeitung des Antrages sei nicht zu rechnen, so die australische Behörde.


WebReporter: randwahn
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Hunger, Hungerstreik, Lippe
Quelle: news.ninemsn.com.au

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
Putin lacht sich über Minister-Vorschlag kaputt: Schweinefleisch nach Indonesien
Schweiz: Jusos fordern geschützte Frauenräume in Discos wegen Belästigungsfällen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee
Eigenartige Bienengift-Therapie: Gerard Butler in Klinik eingeliefert
Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?