22.01.02 07:39 Uhr
 1.024
 

Tochter rastet aus: Mutter gefesselt und stundenlang misshandelt

Schwer misshandelt hat eine 63-jährige Frau ihre pflegebedürftige Mutter. Vergleichsweise milde urteilte das Gericht über die Tögingerin: Sie erhielt 22 Monate Haft, die zur Bewährung ausgesetzt wurden

Die Angeklagte war nach einer Gehirnblutung zur 86-jährigen Mutter gezogen - nachdem sie erst mit 31 ausgezogen war. Ihr Pflegedienst war von Aufopferung geprägt: Alle zwei Stunden läutete der Wecker, weil Mama aufs Klo musste.

Irgendwann rastete die Tochter aus und fesselte die Mutter ans Bett. Sie schlug sie, würgte sie - über Stunden. Die Mutter starb am nächsten Tag an Lungenentzündung. Selbstvorwürfe und Überforderung wertete das Gericht für zu Gunsten der Angeklagten.


WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mutter, Tochter
Quelle: www.pnp.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Prag: Schauspieler Jan Triska stürzt von Karlsbrücke in den Tod
Syrien: Russischer General wird bei Mörserangriff des IS getötet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Linkin Park kündigt Konzert zu Ehren von Chester Bennington an
Die Fantastischen Vier und goood mobile kooperieren
Buch: KISS Klassified erscheint bald


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?