22.01.02 07:39 Uhr
 1.024
 

Tochter rastet aus: Mutter gefesselt und stundenlang misshandelt

Schwer misshandelt hat eine 63-jährige Frau ihre pflegebedürftige Mutter. Vergleichsweise milde urteilte das Gericht über die Tögingerin: Sie erhielt 22 Monate Haft, die zur Bewährung ausgesetzt wurden

Die Angeklagte war nach einer Gehirnblutung zur 86-jährigen Mutter gezogen - nachdem sie erst mit 31 ausgezogen war. Ihr Pflegedienst war von Aufopferung geprägt: Alle zwei Stunden läutete der Wecker, weil Mama aufs Klo musste.

Irgendwann rastete die Tochter aus und fesselte die Mutter ans Bett. Sie schlug sie, würgte sie - über Stunden. Die Mutter starb am nächsten Tag an Lungenentzündung. Selbstvorwürfe und Überforderung wertete das Gericht für zu Gunsten der Angeklagten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mutter, Tochter
Quelle: www.pnp.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?