21.01.02 20:35 Uhr
 32
 

Durchbruch in der Krebsforschung: Prostatakrebs-Gen entdeckt

Amerikanische Forscher haben jetzt die für vererbbaren Prostatakrebs verantwortlichen Informationen entschlüsselt. Die Zellen würden durch ein Gen vor Mutationen geschützt - jedoch nur wenn es gesund ist.

Funktioniert dieses Gen nicht, so verändern sich die entsprechenden Zellen unter Umständen zu Krebszellen, da ihr Selbstzerstörungsmechanismus nicht mehr funktioniert.

Es gibt aber in diesem Zusammenhang noch mehr Gene, die für die Krankheit mitverantwortlich sind.


WebReporter: JesusSchmidt
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Krebs, Gen, Durchbruch, Prostata
Quelle: www.gesundheit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Langzeitstudie: In Deutschland gibt es immer weniger Insekten
Tierforschung: Fische können depressiv werden
Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Langzeitstudie: In Deutschland gibt es immer weniger Insekten
Fußball: Lionel Messi holt während Spiel Tablette aus Stutzen und nimmt sie ein
Urteil: Pariser Gericht spricht Künstlerin frei, die sich nackt im Louvre zeigte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?