21.01.02 20:35 Uhr
 32
 

Durchbruch in der Krebsforschung: Prostatakrebs-Gen entdeckt

Amerikanische Forscher haben jetzt die für vererbbaren Prostatakrebs verantwortlichen Informationen entschlüsselt. Die Zellen würden durch ein Gen vor Mutationen geschützt - jedoch nur wenn es gesund ist.

Funktioniert dieses Gen nicht, so verändern sich die entsprechenden Zellen unter Umständen zu Krebszellen, da ihr Selbstzerstörungsmechanismus nicht mehr funktioniert.

Es gibt aber in diesem Zusammenhang noch mehr Gene, die für die Krankheit mitverantwortlich sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JesusSchmidt
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Krebs, Gen, Durchbruch, Prostata
Quelle: www.gesundheit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin
Astronomie: Naher Stern mit sieben erdähnlichen Planeten entdeckt
Neuer Kontinent unter Neuseeland gefunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?