21.01.02 18:40 Uhr
 57
 

Speicherhersteller für die X-Box steht fest

Bislang hatte Samsung den Speicher für die X-Box hergestellt - und zwar DDR-SDRAM. Der Vertrag mit Microsoft war jedoch zeitlich begrenzt und ist nun ausgelaufen.

Angesichts der in letzter Zeit sehr schwankenden Preise für Speicherbausteine wäre jeder Hersteller solcher Speicherbausteine gerade unter Berücksichtigung der zugegebener Maßen recht hohen Verkaufszahlen der X-Box froh über einen solchen Vertrag.

Den Zuschlag für die Belieferung mit Speicherbausteinen hat bei der neuen Ausschreibung wiederum Samsung erhalten. Somit bleibt diesbezüglich alles bei alten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: renner
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Speicher, Box
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Social-Media-Nutzer trotzen Terror mit Flut von Katzenbildern
Urteil: Internet-Werbeblocker sind zulässig
Donald Trump verliert Markenrechtsstreit gegen Musik-App "iTrump"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?