21.01.02 17:56 Uhr
 240
 

Orale Begegnung mit Fisch - mit Knutschfleck aus Maul entkommen

Es klingt wie die Geschichte von Jonas im Wal, doch für den 24-jährigen Andre ist es Realität ohne biblischen Hintergrund. Als er am australischen Barrier Riff schwamm, packte ihn ein Riesenfisch in sein Maul.

Zum Glück empfand der Riesenfisch den Schwimmer so ungenießbar, dass er ihn wieder ausspuckte. 'Ich dachte ich muss sterben', meinte der junge Mann.

Geblieben ist ihm ein riesiger Knutschfleck am Hals, der von dem 'Oralverkehr' mit dem Fisch zeugt. Der Fisch ist übrigens kein Unbekannter: Er hört auf den Namen Grumpy und wird auf 80 Jahre geschätzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Fisch, Knutschfleck
Quelle: www.thesun.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwenningen: Mann fährt sich im Kreisverkehr schwindelig, Polizei nimmt Verfolgung auf
Griechenland: Bestatter lassen Leiche liegen
Delta-Airlines-Maschine: Passagier findet geladene Waffe auf Bordtoilette



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jim Carrey ist kaum wieder zu erkennen: Schauspieler wirkt extrem gealtert
Neuer Bundesliga-Fußball kommt nicht mehr von Adidas, sondern von Derbystar
Frankreich-Wahl: Linke Sahra Wagenknecht nicht begeistert von Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?