21.01.02 15:51 Uhr
 157
 

Wacklige Bettgestelle: Berufsrisiko der Prostituierten

Wie eine australische Studie von Arbeitsschutz-Experten in Zusammenarbeit mit Prostituierten ergab, gehören vor allem wacklige Bettgestelle und schlecht beleuchtete Treppenhäuser zu den besonderen Gefahrenquellen im horizontalen Gewerbe.

Jetzt wurden von der Behörde für Sicherheit am Arbeitsplatz neue Sicherheits- und Gesundheitsrichtlinien gefordert.
Gesundheitsrisiken entstehen ebenfalls durch die sich ständig wiederholenden Körperbewegungen im 'Dienst'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Prostituierte, Beruf
Quelle: 62.27.62.151

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Erste Kinderwunschmesse mit Fruchtbarkeitskliniken aus dem Ausland
USA: Rotes Reisetelefon von Adolf Hitler für 243.000 Dollar versteigert
Studie: Immigration hat seit Jahren Verbrechen in den USA reduziert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Telefon von Adolf Hitler wurde für 243.000 Dollar versteigert
Lindsay Lohan fordert Rückhalt für Donald Trump: "Er ist der Präsident"
Zuschauer fielen bei Berlinale-Siegerfilm "On Body and Soul" in Ohnmacht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?