21.01.02 14:50 Uhr
 88
 

Libyscher Botschafter soll Mitarbeiterin sexuell missbraucht haben

Nach Darstellung einer ehemaligen Angestellten der libyschen Botschaft in Simbabwe hat der Botschafter Mahmoud Yousef Azzabi die Mitarbeiterin Janet Mutasa während ihrer Beschäftigungszeit vom Juli 1999 bis Juli 2001 sexuell missbraucht.

Die Polizei ermittelt wegen der Vorwürfe. Botschafter Azzabi dementierte die Vorwürfe, von denen er das erste Mal jetzt hörte und erklärte, dass die Mitarbeiterin bereit im Juli 2001 wegen Diebstahls entlassen wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Libyen-news.de
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Mitarbeiter, Botschaft, Botschafter
Quelle: allafrica.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bewährungsstrafe für Politiker: Spendengelder für Domina-Geschenke abgezweigt
Christen fliehen aus dem Nordsinai
Köln: Junges Ehepaar wurde tot in seiner Wohnung gefunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umgang mit Presse: Ex-US-Präsident George W. Bush kritisiert Donald Trump scharf
Türkei: Gespräch zwischen Ministerpräsident Mehmet Simsek und Wolfgang Schäuble
Aiman Mazyek (Zentralrat der Muslime) beklagt Islamophobie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?