21.01.02 13:33 Uhr
 25
 

Flucht mit Telefonkabel - Verdächtiger stürzt beim Abseilen

Ein 26-jähriger Mann aus Hannover wurde von der Polizei wegen Schwarzfahrens gesucht. Gegen den Mann lag bereits ein Untersuchungshaftbefehl vor.


Die Beamten versuchten mehrmals, den jungen Mann dazu zu bewegen, ihnen Zutritt zur Wohnung zu gewähren.
Als die Versuche nicht fruchteten, wurde ein Schlüsseldienst bestellt, der die Tür öffnen sollte.

Der Gesuchte versuchte daraufhin, sich mit einem Telefonkabel aus seiner Wohnung im vierten Stock des Hauses abzuseilen.
Das Kabel riss auf halber Strecke und er fiel etwa sechs Meter tief auf den Boden.
Er musste nur noch abtransportiert werden.


WebReporter: ODY
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Flucht, Telefon, Fluch, Verdächtige, Verdächtig
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Wien: Als vermisst gemeldete 16-Jährige aus Bordell befreit
Soest: Kinder spielen mit Kater Fußball und verletzen Tier schwer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?