21.01.02 13:33 Uhr
 25
 

Flucht mit Telefonkabel - Verdächtiger stürzt beim Abseilen

Ein 26-jähriger Mann aus Hannover wurde von der Polizei wegen Schwarzfahrens gesucht. Gegen den Mann lag bereits ein Untersuchungshaftbefehl vor.


Die Beamten versuchten mehrmals, den jungen Mann dazu zu bewegen, ihnen Zutritt zur Wohnung zu gewähren.
Als die Versuche nicht fruchteten, wurde ein Schlüsseldienst bestellt, der die Tür öffnen sollte.

Der Gesuchte versuchte daraufhin, sich mit einem Telefonkabel aus seiner Wohnung im vierten Stock des Hauses abzuseilen.
Das Kabel riss auf halber Strecke und er fiel etwa sechs Meter tief auf den Boden.
Er musste nur noch abtransportiert werden.


WebReporter: ODY
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Flucht, Telefon, Fluch, Verdächtige, Verdächtig
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Kannibalen-Pärchen verspeiste 30 Menschen
Ozeanien: Pazifikinsel Ambae von Vulkanausbruch bedroht
Wien: Sechs Flüchtlinge auf zehn Quadratmetern - Syrische Vermieter vor Gericht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert
Nach Frauke Petry: Auch NRW-Chef Marcus Pretzell tritt aus AfD aus
David Bowie versteckte sich unter Tisch vor Roger Moore


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?