21.01.02 13:20 Uhr
 169
 

"Kimble" Schmitz: Morgen geht´s wieder in die Heimat

Eigentlich sollte Kim Schmitz schon heute wieder nach Deutschland ausgeliefert werden (SN berichtete).
Doch die Auslieferung scheint sich noch zu verzögern. Die Deutsche Botschaft rechnet für morgen mit der Auslieferung.

Allerdings könnte sich das Prozedere noch bis Ende der Woche hinziehen.
Der dicke 'Kimvestor' soll durch Anlagebetrug mit Aktien der Firma letsbuyit.com zu rund 2,93 Millionen DM gekommen sein.

'Kimble' verteidigte sich in einem Gespräch mit der 'Bild am Sonntag':
Da er nicht im Vorstand oder im Management des Unternehmens stehe, hätte er auch kein Insiderwissen.
Er sitzt zur Zeit noch mit 20 Mann in einer Zelle.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Heimat, Morgen
Quelle: de.internet.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Gruppenvergewaltigung in Erstaufnahmeeinrichtung
Bundesstaat Ohio: Schüsse in US-Nachtclub - Ein Toter und 14 Verletzte
Syrien: TOW-Angriff löscht halbes Bataillon in Hama aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internet macht sich über Donald Trumps gescheiterte Gesundheitsreform lustig
SPD: Das sind die konkreten Wahlkampfthemen von Martin Schulz
Moskau: Proteste gegen Korruption - Oppositionspolitiker Nawalny festgenommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?