21.01.02 11:36 Uhr
 34
 

Anstieg von Infektionskrankheit im Zusammenhang mit El Nino

Die in Südamerika verbreitete Infektionskrankheit Bartonellose soll, laut Angaben von Klimaforschern und Medizinern, in Zusammenhang mit der Klimaanomalie 'El Nino' stehen: Die Zahl der Erkrankten steigt mit dem Auftreten von El Nino an.

Bartonellose, eine Krankheit, die sich durch Fieber und anschwellende Lymphknoten äußert, wird durch Stechmücken übertragen und tritt vor allem in den Hochtälern der Anden auf. Die Inkubationszeit kann mehrere Wochen betragen.

Eine rechtzeitige Reaktion der lokalen Gesundheitsbehörden könnte, laut dem 'Uniformed Services University of Health Sciences', beim nächsten Mal eine Epidemie vermeiden, gerade, weil die betroffenen Länder nur begrenzte Vorsorgemöglichkeiten haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: buffmaus
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Anstieg, Infektion, Infekt, Zusammenhang
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umringt von Bergarbeitern: Donald Trump unterzeichnet Dekret zu Klimaschutzabbau
Fußball: Serie von Niederlagen geht für die Niederlande weiter
Fußball: Brasilien löst Ticket zur Weltmeisterschaft 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?