21.01.02 11:36 Uhr
 34
 

Anstieg von Infektionskrankheit im Zusammenhang mit El Nino

Die in Südamerika verbreitete Infektionskrankheit Bartonellose soll, laut Angaben von Klimaforschern und Medizinern, in Zusammenhang mit der Klimaanomalie 'El Nino' stehen: Die Zahl der Erkrankten steigt mit dem Auftreten von El Nino an.

Bartonellose, eine Krankheit, die sich durch Fieber und anschwellende Lymphknoten äußert, wird durch Stechmücken übertragen und tritt vor allem in den Hochtälern der Anden auf. Die Inkubationszeit kann mehrere Wochen betragen.

Eine rechtzeitige Reaktion der lokalen Gesundheitsbehörden könnte, laut dem 'Uniformed Services University of Health Sciences', beim nächsten Mal eine Epidemie vermeiden, gerade, weil die betroffenen Länder nur begrenzte Vorsorgemöglichkeiten haben.


WebReporter: buffmaus
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Anstieg, Infektion, Infekt, Zusammenhang
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan
Irland ruft wegen Ex-Hurrikan "Ophelia" landesweit höchste Warnstufe aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?