21.01.02 11:15 Uhr
 31
 

Italiener protestieren gegen neues Einwanderungsgesetz

In der italienischen Hauptstadt Rom haben mehrere tausend Menschen gegen die neues Einwanderungsgesetzt der Regierung, unter der Führung von Silvio Berlusconi, protestiert.

In Italien sollen Ausländer nur noch eine Aufenthaltgenehmigung erhalten, wenn sie korrekte Arbeitsverträge vorweisen können.

Ansonsten werden sie wie Straftäter behandelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: AliPop
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Italien, Italiener, Einwanderung
Quelle: www.BerlinOnline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreichs Außenminister Kurz: EU muss bei Türkei entschlossener sein
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück
Recep Tayyip Erdogan bezeichnet Verschärfung der Reisehinweise als "bösartig"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Philipp Lahm ist Deutschlands Fußballer des Jahres
Nordkorea will mehr Urlauber ins Land locken
Belgien: 79-Jährige mit 238 Kilometer/Stunde geblitzt - 1.200 Euro Geldstrafe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?