21.01.02 11:02 Uhr
 4.777
 

Tauschbörse KaZaA ist unkaputtbar in ihrer offenen Struktur

Wie bei SN bereits berichtet, ist die Tauschbörse KaZaA offline. Das bezieht sich jedoch nur auf den Download der Software. Die Gerichtsverhandlungen über das Urteil dauern aber an, denn der Richter scheint das System nicht verstanden zu haben.

KaZaA kann man nicht schließen, es ist 'unkaputtbar', da es eine offene Struktur besitzt und die User untereinander die Server sind. Als Vergleich gab man an, es wäre so als sage man Netscape: schließt euer WWW.

Der Verlierer jedoch wird die Industrie sein, denn mit Rechtsanwälten ist das Tauschen im Internet nicht zu verhindern. Wird es KaZaA offiziell nicht mehr geben, leben die anderen Dienste weiter.


WebReporter: Hollownet
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Tausch, Struktur
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass
Ex-Facebook-Manager: "Meine Kinder dürfen den Scheiß nicht nutzen"
Tinder sperrt angeblich Accounts von Transgender-Usern



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?