21.01.02 10:02 Uhr
 454
 

Mord wird oft nicht erkannt

In der Rechtsmedizin werden Mordfälle oft gar nicht erkannt. Bei über 90 Prozent der Toten wird auf dem Todesschein einfach 'natürliche Todesursache' angekreuzt, weil die verstorbenen meistens gar nicht in den Seziersaal kommen.

Dadurch sinkt natürlich auch die Chance einen Täter zu finden, denn ohne Mord gibt es ja bekannterweise auch keinen Mörder.

Giftmorde und Erstickungen werden am häufigsten nicht erkannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: AliPop
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mord
Quelle: www.BerlinOnline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Nur zwei Stunden Sport pro Woche sorgen für zehn Jahre Verjüngung
Transfusionen: Blut von Männern führt zu weit weniger Komplikationen
Studie: Halluzinogene Pilze "rebooten" das Gehirn von depressiven Menschen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?