21.01.02 09:49 Uhr
 23
 

Der Zucker der Zukunft kommt von Gen-Kartoffeln

Französischen Wissenschaftlern ist es gelungen, mittels Genmanipulation Kartoffeln mit der vierzigfachen Menge an Fructose zu züchten. An Université de Picardie Jules Verne wurden die Kartoffeln dazu mit drei Bakterien-Genen versetzt.

Hauptlieferant für Fructose ist heutzutage das einer enzymhaltigen Mischung ausgesetzte Korn. Da der Ablauf des Prozesses der selbe ist, wie der, der im Inneren der Kartoffel stattfindet, könnte die Fructosegewinnung um einiges optimiert werden.

Die Interessenten aus der europäischen Nahrungsmittelindustrie wurden jedoch vertröstet, eine 'Serien-Kartoffel' sei frühestens in drei Jahren verfügbar, so der Forscher Rajbir Sangwan.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: buffmaus
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Zukunft, Gen, Zucker
Quelle: warp6.dva.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verregneter Sommer sorgt für viele Mücken, dafür gibt es kaum Wespen
Psychologe zu Wahlkampf: Deutsche leben in "Auenland" und blenden Probleme aus
Indien: Künstliche Eishügel in Wüste sollen Pflanzenanbau ermöglichen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Streit um Polens Justizreform - EU-Kommission leitet Verfahren ein
US-Präsident Donald Trump legt Polizisten mehr Gewalt nah
New York: Eisdiele verkauft Eisbecher mit Heuschrecken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?